SOZIALES ENGAGEMENT

Es ist mir ein persönliches Anliegen, junge Menschen, die sich noch in der Ausbildung befinden, zu motivieren, sich mit dem Thema „Entrepreneurship“ als Alternative zur einer klassischen Angestellten-Karriere zu beschäftigen.

Nie war es so einfacher sich selbständig zu machen. Nie gab es so viele Möglichkeiten mit einer guten Idee einen neuen Markt zu erobern. Es muss nicht immer gleiche ein neues Google, Apple oder Uber sein. Die Märkte bietet so viele Nischen und Möglichkeiten sein persönliches Spezialgebiet zu finden und somit der beste Problemlöser seiner Zielgruppe zu werden.

In Workshops, Vorlesungen und Impuls-Vorträgen biete ich interessierten Schülern/Studenten daher die Möglichkeiten sich dem Thema „Entrepreneurial Design“ zu nähern und Tools und Methoden kennen zulernen, die sie dabei unterstützen evtl. ihr eigenes Business Modelle zu entwickeln.

Hierbei arbeite und unterstützen wir insbesondere Schulen und Institutionen, die Alternativen zu den etablierten staatlichen Bildungsystemen bieten. Das Thema „Förderung von Unternehmertum“ fristet leider noch immer ein einsames Dasein in unseren staatlichen Schulen.

Unser Ziel ist es junge Menschen dazu zu motivieren Unternehmer zu werden. Wir möchten der Kreativität, dem Querdenken wieder mehr Freiraum geben, denn nur durch neue Innovationen und collaboratives Zusammenarbeiten werden wir Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft finden. Innovationen benötigen hierfür aber ein entsprechendes co-creatives Umfeld, welches wir schaffen möchten.